Technische Daten
Vorgang der Abwasser- reinigun
Rechengut- behandlung
Klärschlamm- behandlung
Kompostierung
Behandlung von Senkgruben- räu
Überwachung und Sicherheit
 
HomeVerbandKanalnetzKläranlageGemeindenNewsMitarbeiterDownloadsAnfragen
Die Kläranlage in Bad Fischau - Brunn
Die wasserrechtliche Genehmigung für die gesamten Verbandsanlagen wurde für den 1. Teilabschnitt 1984 und für den Endausbau 1990 erteilt.

Die Bauarbeiten für die Kläranlage wurden im Jahre 1988 begonnen. Die Montage der maschinellen Einrichtung (1. Ausbaustufe) wurde zwischen 1988 und 1990 vorgenommen.

Die Inbetriebnahme der 1. Ausbaustufe für 10.000 Einwohnerwerte (EW) erfolgte am 19. Jänner 1990, wobei die gereinigten Abwässer noch direkt in den Prossetbach eingeleitet wurden.

Der Ableitungskanal wurde von April bis November 1990 hergestellt. Die Funktionsfähigkeit wurde aber bereits am 11. Juli 1990 mit dem Einbau des Umlenkschachtes und der Auflassung der Prossetbach- Ausmündung erreicht.

Im Jahre 1990 wurde ein Erweiterungsprojekt für die Kläranlage (Ausbau für 32.000 EW) und für den Ableitungskanal (Verlängerung bis zur KG.-Grenze zu Wiener Neustadt) verfasst. Dieses wurde mit Bescheid vom 30. Oktober 1990 wasserrechtlich bewilligt.

Der Weiterbau der Kläranlage wurde im Sommer 1991 aufgenommen, und Ende 1992 konnte die Abwasserreinigung gemäß der 2. Ausbaustufe klaglos in Betrieb gehen.

Für die Sicherheit des Betriebes der Kläranlage und der Pumpwerke wurde mit dem Ankauf von zwei Notstromaggregaten mit einer Leistung von 110 KVA vorgesorgt.

Im Jahre 1996 wurde mit der Errichtung unserer Kompostierungsanlage zur Verwertung des anfallenden Klärschlammes mit Grünschnitt ein zukunftsweisender Schritt gesetzt.
Der erzeugte Kompost kann für Grün- und Gartenflächen im Verbandsgebiet problemlos aufgebracht werden, da halbjährliche Kontrolluntersuchungen beste Qualität garantieren.
Bild anklicken zum Vergrößern
Bild anklicken zum Vergrößern
 Die Klaeranlage in Bad Fischau - Brunn
Gemeindeverband Abwasserbeseitigung Raum Hohe Wand - Steinfeld, 2721 Bad Fischau Brunn, Tel. 02639 / 2739